Unser Team

Özge Tor Vural – Geschäftsführerin und Gründerin der medicalfly GmbH

Özge Tor Vural

Geschäftsführerin und Gründerin der medicalfly GmbH

Wer bin ich?

Mein Name ist Özge Tor Vural und ich bin 36 Jahre alt.

In 2007 war ich in einer ähnlichen Situation wie Sie. Es war mein größter Wunsch meine Augen Lasern zu lassen, da ich große Probleme mit meinen Kontaktlinsen und meiner Brille hatte.

Ich war Studentin und konnte die hohen Kosten zu dieser Zeit nicht tragen.
Ich begann damit mich im türkischen Raum zu informieren. Ich habe nicht lange gebraucht, um zu erkennen, dass die Türkei im Bereich der Medizin einen sehr hohen Standard hat. Die Krankenhäuser arbeiten mit der modernsten technischen Ausstattung und haben sehr ausgebildete Ärzte.

Als ich meinen Bekannten und Freunden davon erzählte, haben die meisten mit großem Interesse reagiert und mir etliche Fragen gestellt. So fing ich nach einiger Zeit damit an, auch für meine Freunde zu recherchieren und Sie bei Ihrer Suche zu beraten. Viele interessierten sich neben dem Augenlasern für andere medizinische Behandlungen, wobei der Schwerpunkt vor allem bei den Bereichen der  Haartransplantation und der Plastischen Chirurgie lag.

So kam es dazu, dass ich mich viele Jahre im Bereich Medizintourismus sachkundig machte, an Messen und Kongressen auf der ganzen Welt teilnahm, etliche hochqualifizierte Ärzte traf und mit den bekanntesten und renommiertesten Krankenhäusern in der Türkei sprach.

Nun bin ich die Gründerin und Geschäftsführerin der medicalfly GmbH.

Was mache ich bei medicalfly?

Wir sind spezialisiert auf Vermittlung von medizinischen Behandlungen im Ausland. Wir organisieren medizinische Reisen in die Türkei, aber auch aus dem Ausland nach Deutschland.
Die medicalfly GmbH gehört zu den renommiertesten Medizintourismus-Vermittlern in Deutschland.

Mein Ziel war es meine beiden Heimatländer, Deutschland und die Türkei, in einem Job zu vereinen. Schon als kleines Kind war dies mein Wunsch. Da ich gern organisiere, kommuniziere, reise und eine geborene Führungskraft bin, nahm ich die Initiative nach vier Jahren Recherche, die medicalfly GmbH als alleinige Gesellschafterin im Jahr 2012 zu gründen.
Heute, vier Jahre später, habe ich in der Branche große Anerkennung gewonnen und bin Spezialistin auf dem Gebiet geworden. Ich liebe meinen Job.

Was gefällt mir am meisten an meiner Arbeit?

Zum einen habe ich meinen Wunsch verwirklichen können, meine beiden Heimatsländer in meinem Beruf zu vereinigen, was mich mit viel Freude erfüllt. Zum anderen ist es die Arbeit mit Menschen, die meinen Beruf so wertvoll für mich macht. Wir machen Menschen glücklich und verwirklichen Ihre Träume. Sie verändern sich durch unsere Hilfe nicht nur äußerlich, sondern auch mental. Diese Veränderung mitzuerleben ist das, was mich in meiner Arbeit bestärkt.

Was gefällt mir an Berlin?

Ich bin ursprünglich aus Bremen – habe aber nach dem 3. Semester meines Studiums gemerkt, dass ich meinen Horizont erweitern will. Deshalb bin ich nach Berlin gekommen. Ich wollte mich Entwickeln und jederzeit die Möglichkeiten haben mich Fortzubilden, andere Menschen kennenlernen, neue Freundschaften finden und in einer großen Metropole leben. Ich wollte dahin, wo etwas los ist.

Dilek Günes – Internationale Patienten Koordinatorin

Dilek Günes

Internationale Patienten Koordinatorin

Wer bin ich?

Mein Name ist Dilek Günes, ich bin 28 Jahre alt und seit vielen Jahren schon im Schauspielbusiness tätig. Geboren und aufgewachsen bin ich in Berlin, wo ich meine Schule beendet habe. Daraufhin beschloss ich mich auf den Bereich Tourismus zu konzentrieren.
Meine große Leidenschaft zur Schauspielerei und die guten Chancen auf einen Job in der Tourismus-Branche führten mich dann letztendlich in diese wunderschöne Metropole Istanbul in der Türkei, wo ich inzwischen seit 6 Jahren lebe.

Was mache ich bei medicalfly?

Bei medicalfly bin ich zuständig für die Betreuung unserer deutschen Kunden direkt vor Ort in Istanbul und begleite sie durch den Tag ihrer Operation, indem ich mich um ihre Bedürfnisse kümmere. Gleichzeitig übernehme ich die deutsche Übersetzung und organisiere den Transfer damit unsere Kunden auch problemlos vom Flughafen in ihr Hotel gelangen.

Was gefällt mir am meisten an meiner Arbeit?

Mir gefällt am meisten, dass ich mit sehr vielen verschiedenen Menschen zu tun habe, was dafür sorgt das es immer abwechslungsreich bleibt und ich somit den Spaß und die Freude an meiner Arbeit nie verliere.

Ich bin auch sehr froh darüber ein Teil dieser Firma sein zu dürfen, weil es für mich persönlich ein sehr interessanter Job ist. Tourismus und Schönheit. Einfach perfekt.

Claudia Grabowski

Claudia Grabowski

Wer bin ich?

Mein Name ist Claudia Grabowski, ich bin 20 Jahre alt und bin Studentin.
Ich wurde in Berlin geboren und habe im Jahr 2013 mein Abitur abgeschlossen. Im Anschluss daran habe ich ein Auslandsjahr in Neuseeland gemacht, habe mich im Anschluss an einem fitness-orientiertem Studiengang versucht und wünsche mir nun in Zukunft beruflich in die IT-Branche zu gelangen.

Was mache ich bei medicalfly?

Ich bin bei medicalflyvorwiegend im Bereich „Back-Office“.
Ich bin für die Organisierung und bin zuständig für die Optimierung des Service-Managements. Außerdem kümmere ich mich um Gestaltungen von Angeboten, Broschüren, Newslettern und co., um Formulierungen und Text, sowie um Bildbearbeitung, sowie das Schneiden von Videomaterial.
Ich bin in Verbindung mit unseren Webdesignern und bin somit dafür Zuständig Informationen weiter zu vermitteln.

Was gefällt mir am meisten an meiner Arbeit?

Mir gefällt am meisten, dass es immer wieder neue Aufgaben sind, die gemeistert werden müssen und somit immer neue Herausforderungen auf einen zukommen. Dadurch kommt man des Öfteren mit neuen Bereichen in Kontakt und lernt somit immer wieder Neues dazu.
Desweiteren ist es mir gewährt und zumeist sogar gewünscht, dass ich meine eigenen kreativen bzw. gestalterischen Vorstellungen umsetze, was mir große Freude bereitet.

Was gefällt mir an Berlin?

Ich wurde in Berlin geboren und dennoch werde ich diese Stadt höchstwahrscheinlich nie in seiner Gänze kennenlernen können. Berlin hat tausende Facetten und zieht somit die unterschiedlichsten Menschen an. Berlin bietet so gut wie alles, was man sich wünschen kann und ich bin sehr dankbar hier zu leben und aufgewachsen zu sein.

Tolga Günes – International Patient Coordinator

Tolga Günes

International Patient Coordinator

Wer bin ich?

Ich bin Tolga Günes, 43 Jahre alt und aus Berlin.
Bevor ich mich für medicalfly entschieden habe, habe ich lange Jahre Professionellen Fussball gespielt, zuerst in Deutschland später dann in der Türkischen 1. und auch 2. Liga. Nachdem ich mit 35 Jahren die Schuhe in Istanbul an den Nagel gehangen habe und danach eigentlich nicht so recht wusste was ich machen soll, wollte ich mir neue Einblicke und Erfahrungen verschaffen und brauchte eine neue Herausforderung, welche ich dann zuerst in der Welt der Finanzen fand. Nach ca. 7 Erfolgreichen sowie Turbulenten Jahren als General Coordinator  in einem Deutsch Amerikanischen Unternehmen war es dann Zeit, mich auch von dieser Branche zu verabschieden.
Jetzt bin ich bei der medicalfly GmbH um Ihnen behilflich zu sein sich Ihre Träume zu verwirklichen.

Was mache ich bei medicalfly?

Ich bin vom Erstkontakt über die gesamte Beratung sowie Organisation hinweg, bis hin zum kennenlernen und betreuen unserer Patienten vorort im Krankenhaus, eigentlich für alles zuständig. Auf Wunsch in Deutsch, Türkisch oder English.

Was gefällt mir am meisten an meiner Arbeit?

Mir gefällt das ich, wie damals als Fußballer, mit vielen neuen Menschen verschiedener Nationalität in Kontakt zu komme, denen helfen kann Ihre Wünsche zu verwirklichen und meine Sprachkenntnisse einsetzen kann. Nach meinen Erfahrungen in ganz anderen Bereichen ist dies für mich eine neue Lebenssparte, ein sehr interessanter Job indem ich auch vor allem für mich persönlich viel neues dazu lernen kann.

Susan El-Hachem

Susan El-Hachem

Wer bin ich?

Mein Name ist Susan El-Hachem, bin 27 Jahre alt und Lehramtsstudentin.  Auch ich bin hier in Berlin geboren und aufgewachsen. Schon in jungen Jahren übte ich nebenbei schon etliche nebenberufliche Tätigkeiten aus, sodass ich mich in zahlreichen Gebieten auskenne und zurechtfinde. Nach meinem Abitur im Jahr 2011 nutzte ich eine bewusste Pause bis zur Bewerbung an einer Universität, um eine leitende Tätigkeit auszuüben, durch die ich schnell erwachsen geworden bin und enorme Verantwortung in einem Betrieb übernahm. Nach einem intensiven Arbeitsjahr begann ich anschließend mit meinem Jura Studium. Schnell begriff ich, dass es nicht das war, was ich wollte und wechselte in ein Lehramtsstudium, indem ich sehr glücklich bin.

Was mache ich bei medicalfly?

Bei medicalfly bin ich im Back-Office tätig und somit für die Optimierung des Service-Managements zuständig. Auch ich kümmere mich um Gestaltungen von Angeboten, Broschüren, Newslettern und Texten. Außerdem kann ich durch meine Sprachkenntnisse wie englisch, französisch und arabisch auch Kunden beratend zur Verfügung stehen.

Was gefällt mir am meisten an meiner Arbeit?

Am besten gefällt mir an meiner Arbeit bei medicalfly, dass sie so vielseitig ist und verschiedenste Tätigkeitsbereiche beinhaltet, die selbstständig und eigenverantwortlich zu bearbeiten sind und mir die selbstständige Arbeit die größte Freude bereitet.

Was gefällt mir an Berlin?

Berlin ist einfach eine sehr vielseitige Stadt mit vielseitigen Menschen und obwohl Berlin eine so große Stadt ist, findet hier jeder einen Anschluss. Wenn man in Berlin geboren ist nimmt man andere Großstädte anders wahr und vergleicht sie mit Berlin unter anderen Aspekten, da Großstadttrubel nicht mehr wahrgenommen wird, dafür aber der Blick in anderen Großstädten auf Landschaften, Architekturen oder Geschichte gerichtet wird.

unser Team für die Haartransplantation

Bitte klicken Sie zum Öffnen der einzelnen Seiten auf die drei kleinen Punkte.