Trustpilot
medicalfly Tüv Setifika

Vor der Operation

Wer sich ein gesünderes Leben mit weniger Gewicht wünscht, sucht vergebens nach einer Lösung. Seien es Diäten, verschiedene Sportarten usw. Die Auswahl zum Abnehmen ist groß, doch der Erfolg ist meistens sehr gering. Wenn dann zusätzlich die abgenommenen Kilos schnell wieder zurückkommen, sinkt die Zuversicht rapide zurück. Ist man an solch einem Punkt angelangt, ziehen viele Menschen einen operativen Eingriff in Erwägung.


Im Vergleich zu Deutschland fallen im Ausland viel geringere Kosten an, was dazu führt, dass zahlreiche Menschen eine Operation im Ausland bevorzugen. Um sich auf sein neues Leben, frei von allen organisatorischen Sachen, vorzubereiten, sind Medizintourismus Agenturen stets an ihrer Seite. Diese Agenturen in Deutschland sind auf die Organisation für Operationen in der Türkei spezialisiert. Dies bedeutet, dass sie für euch den kompletten Ablauf planen. Sie buchen für euch die Flüge, organisieren ihre Unterkunft im Hotel, betreuen euch vor Ort persönlich und natürlich mit deutschsprachigem Personal. Sie haben einen Transfer, der sie stets zu ihren Terminen im Krankenhaus hinfährt. Kurz gefasst; wir sind immer für sie da! Aber das ist noch nicht alles!

Was passiert, wenn sie wieder zurück in Deutschland sind?

Bei einer Magenverkleinerung haben sie noch weitere 24 Monate eine Nachsorge in Deutschland. Sie bekommen einen Ernährungsplan und eine persönliche Beratung und sie werden gebeten, ihre aktuellen Blutbilder in geregelten Abständen an uns zuzusenden. Diese werden unserem Arzt vorgelegt und bewertet. Im Anschluss werden sie natürlich darüber informiert!

Laut der aktuellen Studien der “WHO European Regional Obesity Report 2022”, nehmen die Raten an Übergewicht und Adipositas, besonders in den Mitgliedsstaaten Europas, rapide zu. Die Studie sagt aus, dass ein Drittel der Kinder und fast zwei Drittel der Erwachsenen mit starkem Übergewicht zu kämpfen haben. In Europa sterben jährlich 1,2 Millionen Menschen an den Konsequenzen der Fettleibigkeit.


Wie man an der Studie erkennen kann, ist Adipositas ein Problem, woran wirklich viele Menschen leiden. Unzählige Menschen haben mit ihrem Übergewicht zu
kämpfen und schaffen es leider nicht mehr aus eigener Kraft, das überschüssige Gewicht wieder abzulegen. Wenn zusätzlich noch Risiken der Begleiterkrankungen, wie z.B. Diabetes mellitus, Kreislauf-Erkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Schlaganfall, Fettleber und Herzinfarkt vorhanden sind, ist der operative Eingriff in keinem Falle ein kosmetischer Eingriff.


Eine Magenverkleinerung in der Türkei wäre an dieser Stelle die beste Lösung!


Zu viel günstigeren Preisen als in Deutschland, finden sie in modernsten Krankenhäusern in der Türkei, mit neuesten Technologien ausgestattet und mit bestem medizinischem Personal, eine Option für ihren Eingriff.


Die Magenverkleinerung wäre somit der Anfang ihres neuen Lebens. Der ganze Ablauf bringt natürlich auch Veränderungen in ihrem Leben mit. Mit der Operation allein können wir nicht abschließen. Nach der Magenverkleinerung, wird nun auch auf die Ernährung Acht gegeben! Auf dem Programm stehen für eine gewisse Zeit nur noch kleine Portionen auf dem Teller! Das braucht sie aber nicht abschrecken, denn sie werden keinen Appetit mehr haben. Mit der Zeit werden sie auf diese neue Lebensumstellung umschalten und das von ganz allein! Während dieser Lebensumstellung lassen wir sie natürlich nicht allein.

Für 24 Monate haben sie eine Ernährungsberaterin an ihrer Seite und wir sind stets zur Unterstützung für sie da!

Izmir gilt in der Türkei als das Zentrum für Magenverkleinerungsoperationen. Mit seinen sehr hohen Erfolgsquoten und den niedrigen Preisen werden Operationen in der Türkei immer beliebter.

Patienten aus aller Welt kommen für unterschiedliche Eingriffe und das zu viel günstigeren Preisen als beispielsweise in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz. Für eine Magenverkleinerung sind die Angebote sehr breit gefächert, was zu einer hohen Konkurrenz führt.

Für diese Operationen stehen Ihnen Agenturen als eine Brücke zur Verfügung. Sie arbeiten mit spezialisierten Ärzten in renommierten Krankenhäusern zusammen. Ein System, welches sich zurecht durchgesetzt hat.

Der Kostenunterschied für eine Magenverkleinerung spielt dabei eine große Rolle. In Deutschland werden die Kosten für eine Magenverkleinerung nur unter sehr hohen Anforderungen von den Krankenkassen übernommen. Nicht nur die Kosten, sondern der Aufwand allgemein ist ein großes Hindernis für viele Interessenten. Liegt der BMI bei etwa 40, ist dieser Eingriff medizinisch notwendig. In Deutschland muss man dann trotzdem vorab mehrere gescheiterte Diäten nachweisen, natürlich unter ärztlicher Kontrolle. Diese Schritte stellen für viele eine psychische Bürde dar.

Wer seinem Ziel eines gesünderen Lebens näher treten will, kann dieses zu geringeren Kosten in der Türkei vollbringen und somit sein Idealgewicht erreichen.

Die Kostenersparnis ist eines der vielen Vorteile, um sich für eine Magenverkleinerung in der Türkei zu entscheiden.

Bei einer Magenverkleinerung in der Türkei ist nicht nur der Preis, sondern auch der Service, der angeboten wird, ein großer Aspekt.

Eine deutschsprachige Betreuung ist stets vor Ort. In einem renommierten Krankenhaus mit modernster medizinischer Versorgung wird man von Spezialisten operiert.

Ob eine Schlauchmagen OP in Istanbul, eine Schlauchmagen OP in Antalya oder eine Schlauchmagen OP in Izmir, die Angebote für eine Schlauchmagen OP in der Türkei sind kaum mehr aufzuzählen. Es gibt mittlerweile unzählige Anbieter für Magenverkleinerungen in der Türkei. Diese beschränken sich dabei nicht nur auf die Schlauchmagen OP, auch andere bariatrische Eingriffe wie Magenband, Magenbypass oder Magenballon werden sehr häufig in der Türkei angeboten. Dabei ist die Auswahl des Anbieters entscheidend für den Erfolg einer Magenverkleinerung in der Türkei – ganz gleich, ob es sich um eine Schlauchmagen OP in Izmir, um ein Magenband in Antalya oder einen Magenballon in Istanbul handelt.

Bei einer Magenverkleinerung spielt das Gewicht keine große Rolle. Der entscheidende Faktor ist der BMI (Body-Mass-Index). Ab einem BMI von 35 kann man bereits eine Magenverkleinerung durchführen lassen. Der Eingriff ist jedoch medizinisch notwendig, wenn der BMI bei 40 liegt. Der BMI wird individuell nach der Körpergröße und des Gewichts der betroffenen Person festgesetzt.

Reise & vor Ort

Der Aufenthalt für eine Magenverkleinerung in der Türkei beläuft sich meist auf 5 bis 6 Tage. Die Patienten werden nach ihrer Ankunft am Flughafen von unserem Transfer abgeholt und ins Krankenhaus oder ins Hotel gefahren. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden vor dem operativen Eingriff die notwendigen Voruntersuchungen durchgeführt. Der Arzt stellt sich natürlich vor dem Eingriff dem Patienten vor und nach einem detaillierten Aufklärungsgespräch mit einer deutschen Übersetzerin, wird die Operation durchgeführt. Die Magenverkleinerung dauert meist um die 45-60 Minuten.

Begleitungen sind natürlich stets erwünscht, aber es ist nicht zwingend notwendig, da stets eine Betreuung für sie da ist. Das Wohl der Patienten steht für uns an erster Stelle, deshalb ist hier ihr Beschluss entscheidend. Im Krankenhaus sind geeignete Betten für die Begleitpersonen vorhanden. Während ihrer Unterkunft im Hotel oder Apartment bekommen Sie auf Wunsch separate Einzel- oder Doppelzimmer. Ihre Begleitperson sollten Sie aber unbedingt vorab unserem Personal mitteilen, damit Ihre Organisation einwandfrei verläuft.

Der Aufenthalt im Krankenhaus beträgt 4 Tage bei einer Magenverkleinerung.

Die Operation

Ja die Magenverkleinerung wird laparoskopisch (geschlossen) durchgeführt.

Ja die Magenverkleinerung wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Bei einer Magenverkleinerung werden 3-4 Einstiche gemacht, die sind ca. 2 -3 cm klein.

Nach der Operation

Nach der Operation erholt sich der Patient erst einmal. Am selben Tag wird er noch mobilisiert. Um eine bessere Zugänglichkeit und Sicht während der Operation zu erhalten, wird der Bauchraum mit einem Gas befüllt. Dieses überschüssige Gas muss natürlich wieder ausgetragen werden, welches man am besten mit viel Bewegung bewältigt. Aus diesem Grund werden die Patienten häufig dazu verleitet, natürlich je nach Wohlbefinden, sich stets zu bewegen. Am 4. Tag nach der Operation werden die Nachuntersuchungen durchgeführt und anschließend wird der Patient aus dem Krankenhaus entlassen. Der Transfer fährt den Patienten ins Hotel und dort darf er sich noch einen weiteren Tag erholen.

Am darauffolgenden Tag wird der Patient vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren. Doch hier endet unsere Reise noch nicht, denn jetzt fängt es erst an! Ab dem Zeitpunkt der Rückreise begleiten wir unsere Kunden für weitere 24 Monate, das heißt, dass sie noch weiterhin mit uns in Verbindung stehen werden!

Nach einer Magenverkleinerung ist es wichtig, dass man sich an die 3 Ernährungsphasen hält. Außerdem sollte man alle Informationen, die von der Ernährungsberaterin bereitgestellt werden, konsequent durchführen.

Das ist bei jedem unterschiedlich und kommt auch unter anderem auf die Ernährung an.

Eine lebenslängige Diät ist bei einer Magenverkleinerung nicht nötig, viel wichtiger ist es, wieder ein gesundes Essverhalten zu erlernen.

Im ersten Monat nach der Magenverkleinerung verliert man üblicherweise ca. 8-10% des Ausgangsgewichtes. Mit körperlichen Aktivitäten kann man der Gewichtsreduktion aushelfen.

In der Regel schließt man mit der Gewichtsabnahme in 6-12 Monaten ab und erreicht somit sein “Normalgewicht”.

Auch bei einer Magenverkleinerung ist es möglich, dass man wieder an Gewicht zulegt. Daher ist es sehr wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Nach einer Magenverkleinerung hat der Magen nur noch eine Kapazität von 15-20%. Der kontinuierliche Erfolg liegt zu 50% in der Hand des Patienten. Es basiert natürlich auf der Ernährung und der Wahl der richtigen Lebensmittel. Wer sich also mit ungesundem Fett und zuckerreichen Lebensmitteln ernährt, braucht sich über einen Gewichtsstillstand nicht zu wundern. Eine Zunahme an Gewicht kann in diesem Falle auch stattfinden.

Bei medicalfly steht allen Patienten eine zweijährige Nachsorge zur Verfügung. Niemand muss diesen Weg allein gehen und ist in dieser etwas komplizierten Zeit nicht allein gelassen, daher unterstützen wir Sie bei Ihrem Werdegang, wo wir auch können.

Sollten Sie Fragen zur Ernährung, entstehenden körperlichen Beschwerden, Wundheilung haben, oder auch einfach nur Ihre Freude mit uns teilen, sind wir für Sie da.

Es wird von Ihnen in bestimmten Monatsabständen Blutbilder angefordert und nach Ihrem aktuellen Gewichtsstand gefragt. Die Blutbilder werden von unserem Kooperationschirurgen beurteilt, worauf wir Ihnen bezüglich Ihrer gesundheitlichen Lage Rückmeldung geben. Ihr Gewicht wird im System immer protokolliert, damit der Verlauf der Erfolge genau nachvollzogen werden können, hierbei steht Ihnen auch eine Ernährungsberaterin zur Verfügung. Durch diese Zusammenarbeit bleibt man stets motiviert, wodurch das Erreichen des Wunschgewichtes einfacher ist.

In bestimmten Notfällen haben wir auch in Berlin einen Partnerchirurgen, der sich um Ihre Angelegenheiten kümmert und bei unvorhersehbaren Situationen Ihnen zur Seite steht. Bei Bedarf dürfen Sie sich gerne an ihn wenden.

Scroll to Top