Kostenübernahme Krankenkasse

Startseite » Magenverkleinerung » Kostenübernahme Krankenkasse
Kostenübernahme Krankenkasse 2018-04-13T16:54:41+00:00

ÜBERNAHME DER KOSTEN FÜR EINE
MAGENVERKLEINERUNG DURCH DIE KRANKENKASSE

Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Operation?

Die Adipositas wurde mittlerweile als Krankheit anerkannt. Trotzdem wird die Kostenübernahme für eine Magenverkleinerung nur in Einzelfällen durch die Krankenkasse genehmigt. Es müssen bestimmte festgelegte Voraussetzungen für eine eventuelle Bewilligung erfüllt sein. Zu diesen gehören u.a.:

  • BMI größer als 40
  • oder BMI größer als 35 , mit Begleiterkrankungen bestehendes Übergewicht seit mehr als 3 Jahren
  • Alter zwischen 18 und 65
  • mindestens zwei erfolglose Diätversuche, Kuren etc. wenn möglich unter ärztlicher Anleitung
  • keine Suchterkrankungen

Wenn diverse Versuche zur Gewichtsabnahme bei Adipositas und extremen Übergewicht, gescheitert sind und dies nachgewiesen werden kann, müssen Krankenkassen eine Magenverkleinerung übernehmen.

Jedoch ist der Versicherte verpflichtet zunächst einmal, über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten,  verschiedene Diäten auszuprobieren, Bewegungstherapien und Ernährungstherapien in Anspruch zu nehmen. Außerdem sollte der Versicherte unter Umständen eine Psychotherapie durchlaufen oder aber stationäre Reha-Maßnahmen in Anspruch nehmen.  Damit die Krankenkasse die Kosten bei einer Magenverkleinerung Operation übernimmt, muss in jedem Fall nachgewiesen werden können, dass man bereits die o.g. Maßnahmen ergriffen hat und diese versagt haben.

Vor allem muss die Bereitschaft erkennbar sein, dass die Ernährungs-und Lebensgewohnheiten nach der Magenverkleinerung umgestellt werden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück