Intimchirurgie

Startseite » Intimchirurgie
Intimchirurgie 2019-08-15T09:58:31+00:00

INTIMCHIRURGIE

Vaginalverengung und Schamlippenkorrektur

Die Intimchirurgie hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit zugenommen und konnte etlichen Menschen dazu verhelfen sich in Ihrer Haut und vor allem in zwischenmenschlichen Beziehungen wohler und selbstbewusster zu fühlen.

Unsere Sexualität hängt stark von unserem eigenen Körperbefinden und unserer Zufriedenheit mit uns selbst ab. Diese entscheiden nämlich über unsere Offenheit dem Partner gegenüber und sorgen oftmals für unüberbrückbare Barrieren, welche nicht nur einen selbst, sondern auch die Beziehung belasten.

Gehören Sie zu den Menschen, die unter ihrem Intimbereich leiden?

Wagen Sie den Schritt zu einem neuen Ich. Zögern Sie nicht sich medicalfly in all ihren Wünschen anzuvertrauen. Wir beraten Sie gerne ausführlich und gehen nach Absprache mit unserer Partnerklinik auf all Ihre Vorstellungen in einem kostenlosen Informationsgespräch ein.

WARUM
INTIMCHIRURGIE
IN DER TÜRKEI?

Wir von medicalfly können von einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit unseren Partnerkliniken und Ärzten in der Türkei berichten. Der operative Eingriff in der Türkei wird von dem renommierten Plastischen Chirurgen durchgeführt, welcher seit Jahren regelmäßig mit seinem qualifizierten und geschulten Team zusammenarbeitet.

Hierbei wird nicht an Qualität gespart. Die medizinische Technik ist auf dem neusten Stand und unterliegt regelmäßigen Prüfungen.

Vor Ort steht Ihnen auch ein Chauffeur zur Seite, der sich darum kümmert, dass Sie vom Flughafen zum Hotel und vom Hotel zu den Terminen zum Krankenhaus und wieder zurück gebracht werden.

Desweiteren unterstützen wir Sie bei jedem Schritt und stehen Ihnen auch nach der Operation noch mehrere Monate zur Seite. So gehen wir sicher, dass Sie von uns ausgiebig betreut werden.

WARUM
INTIMCHIRURGIE?

Die Gegebenheiten und Umstände jeder Frau sind sehr individuell und einzigartig.
Folgegemäß können die Beweggründe stark variieren, sich für eine Schamlippenverkleinerung oder Vaginalstraffung zu entscheiden. Vielmehr gibt es einige Gründe, welche uns häufiger begegnen und die wir Ihnen hiermit aufzeigen möchten.

Des Öfteren leiden die weiblichen Patientinnen unter der Optik ihres Schambereichs, haben dadurch psychische Probleme oder ein gestörtes Selbstbild ihrer Sexualität. Vor allem sind viele Betroffene auch nach einer oder mehreren Entbindungen nicht zufrieden. Dies kann so weit gehen, dass es sogar zu depressiven Störungen führen kann.

Durch die Anzahl der verschiedenen Symptome kann der geistige Zustand beeinflusst werden. Entscheidungen zu treffen oder auch Gefühle wie Liebe oder Sympathie zu empfinden fällt immer schwieriger.

Auch das körperliche Befinden ist in der Regel gestört, z.B. durch vermindertes sexuelles Interesse nach der Geburt.

Häufig wenden sich Frauen nach einer Geburt an uns. Die inneren Schamlippen sind größer geworden, sie haben Schmerzen beim Sport oder während des Geschlechtsverkehrs. Die Patientinnen bekommen ein geringes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

Dank eines intimen chirurgischen Eingriffes ist es möglich, alle oben erwähnten Beschwerden langfristig zu verabschieden.

BEHANDLUNGSMETHODEN IM ÜBERBLICK

Erfahren Sie, welche Methoden zur Intimchirurgie angewendet werden können.

SCHAMLIPPENVERKLEINERUNG

  • Hierbei liegt das Problem meistens in zu großen inneren Schamlippen, selten vorkommend aber auch in zu großen äußeren Schamlippen.
  • Das Problem liegt bei den meisten Frauen vorrangig in der Ästhetik. Sie empfinden Ihre Schamlippen als unansehnlich, was sie in sexueller Hinsicht enorm hemmt.
  • Andererseits können damit auch Probleme und Unbequemlichkeiten im Alltag entstehen wie beispielsweise beim Sitzen oder beim Fahrrad fahren. Abhängig von der Ausprägung der Schamlippen, können diese bei Bewegung auch einer Reibung ausgesetzt werden. Betroffene berichten, dass Sie mehrmals am Tag damit konfrontiert werden die inneren Schamlippen richten zu müssen.
  • Nachvollziehbar, dass Frauen mit diesen Beschwerden sich ein unbeschwertes Leben ohne sexuelle Barrieren wünschen.

VAGINALSTRAFFUNG

  • Der Durchmesser der Vagina einer Frau kann zum einen genetisch bedingt zu groß sein und zum anderen auch durch weitere Faktoren vergrößert werden.
  • Dazu gehören u. A. Faktoren wie: Schwangerschaften insbesondere die Spontangeburt, der natürliche Alterungsprozess und eine mögliche Bindegewebeschwäche.
  • Problematisch wird dann auch in sexueller Hinsicht. Durch den vergrößerten Durchmesser der Vagina, entsteht beim Sex zwischen Mann und Frau weniger Reibung. Beide Beteiligten sind dadurch beim Geschlechtsverkehr weniger stimuliert, was oftmals zur Unzufriedenheit und zu Spannungen in der Beziehung führt. Oftmals sinkt der Sexualtrieb der Frau dabei auf ein Minimum.
  • In den meisten Fällen helfen einfache Beckenbodenübungen nicht, um eine Verengung der Vagina herzuführen. Immer mehr Frauen entscheiden sich für die operative Vaginalstraffung

NUTZEN SIE UNSEREN FRAGEBOGEN

Gerne können Sie unseren eigens für das Thema Intimchirurgie eingerichteten Fragebogen nutzen. Wir sammeln darin die ersten wichtigen Informationen über Sie, ihre Beschwerden und Situation.

Loading

VAGINALSTRAFFUNG

Für die Vaginalstraffung muss zuerst ein länglicher Streifen von der Vaginalhinterwand entnommen und das Gewebe vernäht werden.  Um diese Verengung zu unterstützen wird auch das umliegende Gewebe, also zum einen die Faszien und zusätzlich die den Scheideeingang umgebenden Muskeln, gestrafft.

SCHAMLIPPENVERKLEINERUNG

Bei der Schamlippenverkleinerung geht es darum, zunächst die Schnitte sorgfältig einzuzeichnen, um ein symmetrisches und ästhetisches Endergebnis zu erreichen und anschließend das überschüssige Gewebe zu entfernen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die vernähten Schnitte in keiner Reibungszone liegen, sodass die Heilung ohne Probleme von statten gehen kann.

Damit Sie sich schon vorab ein Bild machen können, wie Sie zu Ihrem Eingriff in der Türkei kommen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen groben Überblick über den Ablauf vermitteln.

Zunächst müssen Sie sich mit uns über E-Mail oder Telefon in Verbindung setzen. Nachdem Sie uns von Ihren Wünschen erzählt haben und alle Ihre Fragen geklärt wurden, werden wir nach Ihrer Zustimmung alle Informationen an unsere Partnerklinik in der Türkei weiterleiten. Nachdem diese von dem Plastischen Chirurgen ausgewertet wurden, geben wir alle Informationen an Sie weiter und schicken Ihnen ein schriftliches Angebot zu.

Entscheiden Sie sich für die Operation, senden wir Ihnen eine Auftragsbestätigung zu, welche Sie unterschrieben an uns zurückschicken müssen.

Ihre Reise in die Türkei, sowie Ihr  Verbleib werden komplett von medicalfly organisiert.

Wir nehmen Sie vom ersten Tag an die Hand und unterstützen Sie bei jedem Schritt.

Wir klären alles vorab bei einem Telefonat oder einem persönlichen Treffen in unserem Büro in Berlin, sodass keine Fragen und Bedenken mehr offen bleiben.

Auch in der Türkei stehen wir Ihnen zur Seite. So werden Sie, sobald Sie am Flughafen landen von einem Chauffeur samt deutschsprachiger Betreuung abgeholt und zu unserem Kooperations-Hotel gebracht.

Am nächsten Tag werden Sie vom selbigen Chauffeur zu unserer Partnerkliniken zum Vorgespräch und der anschließenden Operation gefahren.

In der Regel bleiben die Patienten für eine Nächte im Krankenhaus und werden daraufhin zurück zum Hotel gebracht und für alle weiteren Nachuntersuchungen wieder hingebracht. Solange Sie sich von der Operation erholen bleiben Sie im Hilton Hotel, bis Sie bereit sind Ihren Flug nach Hause anzugehen.

Mia Berre Hotel Istanbul
DikilitasMh. Ayazmadere
Cd. No 6,
34349 İstanbul
Türkei

Ernsthafte medizinische Komplikationen sind sehr selten. Die Patientin muss sich jedoch bewusst sein, dass jeder operative Eingriff immer ein gewisses Risiko birgt.

Zu generellen Risiken bei Operationen zählen Infektionen, Blutungen, Thrombosen oder eine schlechte Verträglichkeit bei der Anästhesie.

Bei der Schamlippenverkleinerung im Besonderen wird darauf geachtet keine sichtbaren Narben zurückzulassen. Jedoch kann sich der Wundheilungsprozess trotz aller Maßnahmen schwieriger gestalten, als erwünscht, wodurch es zu einer verstärkten Narbenbildung kommen kann.