Trustpilot

Bruststraffung

Die Form und Beschaffenheit der Brüste einer Frau verändern sich im Laufe der Jahre durch verschiedene Faktoren. So können diese im Verlauf des Lebens merklich an Fülle verlieren und herabsinken.

Für manche Frauen kann das zu einer psychischen Belastung führen und das Selbstbewusstsein einschränken.
Körperliche und sexuelle Aktivitäten können darunter leiden. Wenn die erschlaffte Brust zunehmend als Problem wahrgenommen wird, kann die Bruststraffung Abhilfe schaffen.

Unsere Partnerkliniken genießen weltweit ein sehr hohes Ansehen und bieten nachweislich beste medizinische Standards. Sehr gerne begleitet medicalfly Sie vom ersten Tag an, unterstützt Sie bei jedem Schritt und übernimmt auf Ihren Wunsch die gesamte Organisation.

01

Beratung
Wir beraten Sie persönlich oder telefonisch bezüglich der Bruststraffung in Rücksprache mit unserem Partnerchirurgen.

02

Behandlung
Die Behandlung erfolgt nach detaillierter Aufklärung und Besprechung von unserem Partnerchirurgen und Spezialisten für Plastische Chirurgie.

03

Erfolg
Mit einem neuen Gefühl starten Sie in Ihr Leben – und wir bleiben an Ihrer Seite: uns ist Ihr Wohlbefinden weiterhin wichtig und Sie können sich jederzeit wieder an uns wenden.

Warum eine Bruststraffung?

Die Gegebenheiten und Umstände jeder Frau sind sehr individuell und einzigartig. Folgegemäß können die Beweggründe, sich für eine Bruststraffung zu entscheiden, stark variieren. Nichtsdestotrotz gibt es einige Motive und Antriebe, welche uns häufiger begegnen.

Ein erblich bedingt schwaches Bindegewebe, kann schon zu einer hängenden Brust führen. Ist der Busen zudem besonders groß und schwer, kann Sie auch schon in jungen Jahren an Festigkeit und Spannkraft verlieren.

Auch eine Gewichtsabnahme kann zu einer Verkleinerung und Erschlaffung der Brust führen. Außerem sind Schwangerschaften und das darauffolgende Stillen oft ausschlaggebend für die Veränderung der Spannkraft und Form der Brust. Oftmals verliert die Brust an Festigkeit und  neigt dazu zu erschlaffen.

Zwar gibt es viele Möglichkeiten das Bindegewebe zu stärken (zum Beispiel mit Wechselduschen, Massagen, Sport), aber diese Mittel schaffen nur sehr begrenzt Abhilfe und können den Erschlaffungsprozess nicht aufhalten oder rückgängig machen. Ist das körperliche Wohlbefinden und damit auch die Lebensqualität beeinträchtigt, kann eine Bruststraffung in der Türkei nachhaltig helfen.

Generell ist zu sagen, dass die Operationsmethode von Fall zu Fall variieren kann. So hängt auch die Schnittführung von den Vorstellungen und anatomischen Gegebenheiten der Patientin ab.

Unser Kooperationschirurg ist generell auf eine narbensparende Technik bedacht, welche aber Einzelfallabhängig ist.

Für die Anhebung und Festigung der Brust wird überflüssiges Gewebe im unteren Brustbereich entfernt. Der verbliebene Drüsenkörper wird neu geformt, nach oben verlagert und mit Nähten am Muskel befestigt. Für gewöhnlich werden der Warzenvorhof und die Brustwarzen mit Nerven und Blutgefäßen nach oben versetzt. Alle Blutgefäße und Nerven bleiben erhalten.

In Fällen von sehr kleinen oder ungleichen Brüsten kann die Bruststraffung mit einem Implantat kombiniert werden.

Wird bei einer bereits hängenden Brust mehr Volumen gewünscht, ist die Kombination aus Bruststraffung mit Implantat meist unabdingbar.

Würde man nur ein Implantat einsetzen, würde dieses nur für kurze Zeit ein schönes Ergebnis liefern. Der Drüsenkörper und das schwächere Bindegewebe, die zuvor zur erschlafften Brust geführt haben, bleiben durch eine einfache Bruststraffung unverändert. Dadurch kommt es zum weiteren Absinken der Brust und zu einer unästhetischen Brustform.

Bei der Kombination einer Bruststraffung mit Implantat, wird langfristig die Spannkraft wiederhergestellt und gleichzeitig Volumen aufgebaut.

Bei einem großen Busen ist auch die Bruststraffung mit gleichzeitiger Brustverkleinerung denkbar. Hierbei wird wie bei einer herkömmlichen Brustverkleinerung überschüssiges Gewebe entfernt und die Brust wird anschließend neu geformt.

Die Patientin muss sich bewusst sein, dass jeder operative Eingriff immer ein gewisses Risiko birgt.

Zu generellen Risiken bei Operationen zählen Infektionen, Blutungen, Thrombosen oder eine schlechte Verträglichkeit bei der Anästhesie.

Bei der Bruststraffung im Besonderen wird darauf geachtet keine sichtbaren Narben zurückzulassen. Jedoch kann sich der Wundheilungsprozess trotz aller Maßnahmen schwieriger gestalten als erwünscht, wodurch es zu einer verstärkten Narbenbildung kommen kann.

Bei sehr stark abgesunkenen Brüsten kann es zu Sensibilitätsverlust in den Brustwarzen kommen.

Tubuläre Brust

Eine tubuläre Brust zeichnet sich in ihrem schlauchförmigen Erscheinungsbild aus. Zur Korrektur dieser, ist meist ein Kombinationseingriff aus Brustvergrößerung, Straffung und Drüsenkorrektur notwendig. Die Bildung der tubulären Brust ist angeboren und kann in der Entwicklung somit nicht verhindert werden. Je nach Grad oder Stufe der Brustdeformität leiden Frauen mit tubulären Brüsten häufig unter der Ästhetik.

Bei einer tubulären Brust handelt es sich vor allem um eine Unterentwicklung der unteren Brusthälfte. In der Medizin wird die untere Brusthälfte in Quadranten eingeteilt und bezeichnet. Je mehr Quadranten in der unteren Brusthälfte fehlen oder unterentwickelt sind, desto Schlauchförmiger ist das Erscheinungsbild der Brust.

Diese Operation sollte durch einen sehr erfahrenen Plastischen Chirurgen durchgeführt werden.

Stufe 1
ein unterer Quadrant fehlt oder ist unterentwickelt

Stufe 2
beide unteren Quadranten fehlen, der Hautmantel ist genügend vorhanden

Stufe 3
beide unteren Quadranten fehlen, der Hautmantel ist nicht genügend vorhanden/verkürzt, die Brustwarzen sind nach unten gerichtet

Stufe 4
alle vier Quadranten sind unterentwickelt beziehungsweise fehlen ganz

Scroll to Top